Über mich

Als meine Berufung sehe ich es, Menschen bei Entwicklung und Veränderung zu begleiten und mit Hilfe bewegter, kreativer und expressiver Methoden und Ausdruck und Erkenntnis über Bewegung und innerer Bilder ihre eigene tiefe Weisheit erwachen zu lassen, die sie sich ihrer wahren Potentiale bewusst werden lässt.
Ich habe auf meiner eigenen Suche viele Jahre ausprobiert, gelernt und geforscht, wie Ausdruckstanz, Theater, psychologische und spirituelle Praktiken angewandt werden können, eine ganzheitliche Sicht auf Probleme und Lebensthemen gewinnen zu können, die zu meiner langjährigen Erfahrung in der Unterstützung von Menschen im Bereich der Sozialen Arbeit hinzukommen.
1966 im Zeichen des Wassermanns geboren, war ich ein kreatives Kind, die sich immer der Natur und ihrer Geschöpfe sehr nahe gefühlt hat. Später liebte ich es, zu studieren, vor allem Sprachen, Sozialwissenschaften und Politik. Schon früh faszinierte mich die Psychologie und expressive Methoden wie Ausdruckstanz und jede Art von Kunst und künstlerischem Ausdruck. Mein Interesse an der menschlichen Befindlichkeit und meine Parteilichkeit mit den Schwachen in der Gesellschaft führte mich zu meiner ersten Berufung, der Sozialen Arbeit, der mit seinen Zugängen und Haltungen meine Grundprofession darstellt. Derzeit bin ich beruflich in verschiedenen Bereichen der Sozialen Arbeit tätig. Als Sozialarbeiterin (Diplomierte Sozialarbeiterin seit 1993) und Sozialwissenschaftlerin (Studium der Sozialwirtschaft und Soziale Arbeit, MA seit 2012) arbeite ich nun schon seit über 20 Jahren im psychosozialen Bereich. Derzeit bin ich im Projekt Arbeitsraum der IMPULS-Caritas Volkshilfe GmbH, 1150 Wien, als Sozialarbeiterin beschäftigt. Als ausgebildete Bildungswegsberaterin (PÄDAK/AK Wien) arbeite ich zusätzlich im Verband Wiener Volkshochschulen GmbH als Erwachsenenbildnerin und Unterrichtende für Berufsorientierung im Erwachsengerechten Pflichtschulabschluss (ePSA) an der Volkshochschule Großfeldsiedlung, 1210 Wien.
Seit 2001 bin ich selbständig als Tanz&Ausdruckstherapeutin (InTAT) und Theaterpädagogin (AGB) und habe das Tanzmobil (bringt Tanz&Bewegung in Ihre Organisation und die Drama Company (bringt Theater in Ihre Organistation) gegründet.
Über mein wachsendes Interesse an Grenzbereichen der Psychologie (C.G.Jung), Therapie und Spiritualität, Schamanismus und meinen Erfahrungen mit dem Ausdruck der Seele über Bilder, Archetypen, Symbole und Tanz- und Bewegungsausdruck habe ich mich auch immer stärker mit dem Tarot und Lenormand als bildhafter Weg der Individuation bis hin zur Rückführungs– oder Regressionsanalyse bzw. Reinkarnationstherapie auseinandergesetzt und biete dies seit 2013 als gewerbliche Humanenergetikerin in freier Praxis an.

Vor einigen Jahren habe ich einen persönlichen spirituellen Initiationsweg begonnen, der mich um das Wissen der alten matriachalen Naturreligionen und den vielen weiblichen Göttinnenarchetypen bereichert hat. Meine Lehrerin und Hohepriesterin Suzanne Corbie hat mich auf diesem Weg unterrichtet, begleitet und initialisiert und mich im Frühling 2016 in einem wunderschönen Initiationsritual zur Priesterin der Göttin geweiht. Ich biete daher auch Workshops zu Ritual- und Selbsterfahrung und Vorträge zum keltisch europäischen Jahresrad und die Grundsätze der matriachalen Naturreligionen, die heute u.a. in der Wiccabewegung neu belebt werden, an.
Aus- und Fortbildung im Tarot habe ich bei Suzanne Corbie (UK), Hajo Banzhaf (D) und G.B. Ziegler (CH, D), das Zigeuner Lenormand oder Zigeunertarot bei Zsuzsa Szabo (A) und Regressionsanalyse/Rückführungsanalyse bzw. Reinkarnationstherapie bei Ingrid Vallieres (D) absolviert. In allen Methoden stehe ich unter laufender Aus- und Fortbildung, Intervision und Supervision.